© 2022 Frauengemeinschaft Ufhusen Home Vorschau Rückblick Über Organisation Untergruppen Galerie Anmeldung
Schnupperlektion Joggen Am Dienstag, 1. Februar um 19.00 Uhr fand eine Schnupperlektion Joggen in Ufhusen statt. Die von der FG Ufhusen organisiert und vom Lauftreff Willisau durchgeführt wurde. Heidi Heller und Chantal Filliger beide aktiv beim Lauftreff Willisau begrüssten eine kleine Gruppe beim Schulhaus. Nach einem Theorieteil ging es ans Aufwärmen. Danach gab es nochmals ein paar Tipps und dann ging es mit Leuchtwesten und Stirnlampen ausgestattet los Richtung Lochmühle am Katharinerbächli entlang und wieder zurück zum Schulhaus. Beim Schulhaus angekommen wurde ausgedehnt und Kraftübungen gemacht und weitere Fragen von den Teilnehmern beantwortet. Wer nun gerne dabei gewesen wäre aber aus diversen Gründen nicht teilnehmen konnte gibt es die Möglichkeit sich für den Anfängerkurs vom 11. April anzumelden. Weitere Informationen unter www.swisslauftreff.ch Man kann auch sonst einsteigen beim Lauftreff Willisau. Die Sommersaison beginnt am Montag, 28. März um 18.45 Uhr in Willisau. Weitere Informationen unter www.swisslauftreff.ch/kanton-luzern/willisau KrimiSpass Ufhusen Wer hat die Statue der hl. Katharina gestohlen? Die Frauengemeinschaft bittet die Ufhuser Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter. Deshalb haben sich am Montag 18. Oktober motivierte Kriminalistinnen und Kriminalisten mit gutem Schuhwerk, Leuchtwesten und Stirnlampen getroffen, um sich auf die Suche nach dem Täter zu machen. Als erstes wurden alle in zwei Gruppen eingeteilt und der Fight um den Täter war eröffnet. Es wurden Strategien entwickelt, wieder überworfen, diskutiert, gelacht, über die historischen Geschichten gestaunt und über Wald- Wiesen und Asphaltstrassen marschiert. Elf Standorte galt es zu finden, die Fragen richtig zu beantworten und schlussendlich die Hinweise richtig zu kombinieren. Es gab viel interessantes über Ufhusen zu erfahren und einige alte Geschichten und Anekdoten kamen zum Vorschein. Nach gut 90min wurde der Täter von beiden Gruppen entlarvt und alle Kriminalisten mit einer feinen Verpflegung belohnt.
Hofbesichtigung bei Fam. Hodel Gestarten im Schulhaus, sind wir über den Engelprächtigen bis zum Ahorn gelaufen. Bei den Schafen und den wartenden Herdenschutzhunden, durften wir dann viel über die Arbeit mit ihnen erfahren. Nicht nur die Fütterung, die Pflege und die Zucht gehören da dazu, sondern auch der Schutz der Tiere. Dieser nimmt aktuell eine grössere Rolle ein, da der Wolf immer näher in unsere Region kommt. Aber auch, da die Schafe der Famile Hodel, über den Sommer auf die Alp gehen. Dort können sie ausschliesslich durch die Hunde vor dem Wolf geschützt werden. Wie die Hunde mit den Schafen zusammen arbeiten, durften wir live miterleben. In kurzerr Zeit hatten sie die Herde zusammen getrieben, um alle gleichzeitig vor dem Wolf schützen. Danach durfte auch das kuscheln mit den kleinen Lämmern nicht fehlen. Und nicht nur die Kinder wollten halten sondern auch die grossen Standen bereit. Dank dem Wetterglück, durften wir zum Abschluss gemütllich noch Kaffee und Kuchen geniessen. Backkurs mit Josef Hodel Die 5. Jahreszeit steht bevor, die Kostüme sind bereit und nun ist auch noch das Handwerk um typische Fasnachtgebäcke herzustellen, erlernt. Am Abend des 14. April wurde in der Backstube der Bäckerei Hodel noch fleissig gearbeitet. In einer kleinen Runde erklärte Josef Hodel den Teilnehmer des Kurses, wie man Schenkali, Berliner, Zigerkrapfen, Zigerkugeln und Schlüferli herstellen kann. Dabei wurde nicht nur zugeschaut sondern auch selber Hand angelegt. Einen ganzen Abend lang wurden Teige und Massen hergestellt, es wurde alles rausgebacken und selbstverständlich wurde auch laufend probiert! Dem Bäckermeister wurden immer mal wieder Fragen gestellt und vielleicht konnte sogar der eine oder andere Trick abgeschaut werden. Die Teilnehmer waren begeistert vom Abend und natürlich von den Gebäcken.
Rückblick